Programm

Gewohnt wird immer – die Frage ist, wie? Gemeinsam, einsam? Ob Kommune im Grünen, die Singlewohnung in der Großstadt oder das Einfamilienhaus in der Vorstadt – Optionen gibt es viele.

Zwei Trends lassen sich jedoch identifizieren:

1. Der Bedarf nach mehr Wohnraum pro Person steigt. Mögliche Folgen: Zersiedelung, Flächenversiegelung, erhöhter Pendelverkehr.

2. Die Kosten steigen. Ob Mietpreisbremse, Mietendeckel, Grundsteuerreform oder Modernisierung – für Mieter und Vermieter gibt es viele Unsicherheiten, nur eines ist sicher: die Kosten für Wohnraum sind zum Streitthema geworden.

Darüber wollen wir mit euch an 2 Tage ganz viel lernen debattieren und neu Ideen spinnen.

Hier findet ihr das gesamte Programm der Tagung

SAMSTAG – 5.9.2020
Ganztägig
Auf einen Kaffe und einen Schnack im Café treffen
10:00 – 10:30
Begrüßung und Einführung
mit Grußwort von Dr. Ulla Siebert, Leiterin des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung, Ort: Stiftung
10:30 – 11:30 
Berliner Häuserkampf – zivilgesellschaftlicher Widerstand gegen die Kapitalisierung des Wohnungsraums 
Paul Böttcher, Christoph Trautvetter , Ort: Hausprojekt
12:00 – 13:00
SDGs und nachhaltige Stadtentwicklung (Inputvortrag und Diskussion)
Florian Koch, Ort: Stiftung
13:30 – 14:30
1 Nachhaltige Ernährungsnetzwerke zwischen Stadt und Land
Dr. Birgit Hoinle, Ort: Gemeinschaftsgarten

2 Die Stadt der Zukunft: Transition Town vs. Smart City? 
Eva-Maria Graf, Ort: Stiftung
15:00 – 16:00
1 CoWorkLand – Eine Genossenschaft für Coworking auf dem Land 
Ulrich Bähr, Ort: Arbeitsplatz auf dem Land

2 Deine Stadt von morgen (Webinar)
Helmut Wolman, Ort: Gemeinschaftsgarten
16:30 – 17:30
1 Verdrängung von Mieterinnen und Mietern – Akteure, Muster, Interventionsmöglichkeiten
Dr. Fabian Beran, Ort: Stiftung

2 Das Mietshaussyndikat 
Dr. Franziska Müller, Ort: Hausprojekt
18:00 – open end
In unseren Cafés 😉
SONNTAG – 6.9.2020
15:00 – 18:00 Open Space – Wie wollen wir Wohnen?
Ort:Marktplatz
15:00 -15:15 Digitales Ankommen
15:15 -15:30 Einführung in den Open Space
15:30 – 17:45 Anliegenphase in mehreren Runden
17:45 -18:00 Plenum und Abschluss