19.-23.2.2020 Grüntöne Ensemble Probenwochenende in Salzburg

Du hast Lust, an einem interkulturellen und inklusiven community music Projekt teilzunehmen? Um mit dabei zu sein, musst Du weder Musik studieren noch Hobby-Virtuose*in sein. Unsere Stücke gestalten wir so, dass die einzelnen Musiker*innen und Chorsänger*innen auf unterschiedlichen Niveaus gemeinsam musizieren und singen können.

Auch für die szenische Umsetzung brauchst Du keine schauspielerische oder tänzerische Vorerfahrung. Was zählt, ist allein Deine Theater- und Bewegungsfreude sowie die Lust, Dich mit kreativen Ideen einzubringen und Neues auszuprobieren. Wir erarbeiten im Laufe von vier Tagen eine interdisziplinäre Musik-, Tanz- und Theaterperformance, die im Rahmen eines Begegnungskonzertes einem möglichst heterogenen Publikum präsentiert wird.

Das Ziel der Aufführung ist die Begegnung auf vielen Ebenen: im Ensemble zwischen den unterschiedlichen Musiker*innen, Sänger*innen, Tänzer*innen und Schauspieler*innen, zwischen den verschiedenen Künsten (Musik, Tanz, Theater, bildende Kunst etc.), zwischen Akteur*innen und dem Publikum, und zwischen den Zuschauenden.

Anmeldung zum Projektwochenende in Salzburg (19.–23. Februar 2020)

 

Über das Grüntöne Ensemble

Das Grüntöne Ensemble ist ein inklusives und interkulturelles community music-Projekt, das mittlerweile ca. 40 Musiker*innen und Schauspieler*innen umfasst. Salzburger*innen aller Altersstufen, Menschen mit Flucht- und/oder Migrationsbiografie oder Behinderung und aktuelle und ehemalige Stipendiat*innen der Heinrich-Böll-Stiftung erarbeiten im Laufe von vier Tagen eine interdisziplinäre Musik- und Theaterperformance, die im Rahmen eines Begegnungskonzertes einem möglichst heterogenen Publikum bei freiem Eintritt präsentiert wird. Seit fünf Jahren trifft sich das Orchester zweimal jährlich zu einem Probenwochenende. Unsere Geschichte stellt unser Wachstum mit mehr Informationen dar. Hinter dem Grüntöne Ensemble steht ein siebenköpfiges Orga-Team. Wenn dich interessiert, woran wir aktuell arbeiten, erfährst du mehr auf Aktuelles.